Nachruf Werner Zeeb

Normale Hose, weißes Hemd, Krawatte, aber sportliche Trainingsjacke – so behalten wohl viele Generationen von Schülerinnen und Schülern Werner Zeeb in Erinnerung, von dem die Schulgemeinschaft der Graf-Friedrich-Schule nun in großer Trauer Abschied nehmen muss.

Seine Verdienste als Schulleiter waren stets von großer Ruhe und Geduld sowie von zielführenden Kompromissen geprägt, auch in einer Zeit, die von Umbrüchen und Veränderungen geprägt war.

Jedoch galt seine große Passion dem Sport. Bereits als junger Lehrer gründete er beispielsweise in den 1960er Jahren eine Paddel-AG und bewegte Schülerinnen und Schüler auch zum außerschulischen Sport. Dinge, die nicht selbstverständlich waren, als der Schulsport noch von Leistungsdruck und Disziplin geprägt war.

So setzte er durch Empathie, Zugewandtheit und Interesse an seinen Schülerinnen und Schülern neue Impulse und schaffte ein neues Lernklima.

Eine Lehrkraft, ein Mensch, dem man sich anvertrauen konnte und der etwas verändern wollte. Er brauchte keine neuen Verordnungen, um bereits in den 70er Jahren – vor den neuen amtlichen Richtlinien – Fairness, Toleranz und Teamgeist zu unterrichten. Diese Werte verlor er auch später als Schulleiter nie und so verstand er es, Lehrkräfte auch durch Sport mit Schülerinnen und Schülern zusammenzuführen.

Generationen von Schülerinnen und Schülern wurden von Werner Zeeb geprägt und auch weiterhin ist sein Geist an der Graf-Friedrich-Schule spürbar. Das wird für immer bleiben.

Text: Henriette Bohne, Fotos: Werner Zeeb/GFS.

weitere Neuigkeiten

Mittwoch, 23. November 2022

Fußball-WM in Katar? – Diepholz-Cup der GFS!

weiterlesen

Dienstag, 22. November 2022

Neugestaltung des Hangs im Schulgarten

weiterlesen

Mittwoch, 9. November 2022

Wir machen Thouars unsicher!

weiterlesen